Christmas FlareChristmas Flare
TFP Logo
Christmas FlareChristmas Flare
Ursachen bei Mann und Frau

Kinderwunsch und Stress

Woman meditating

Ein unerfüllter Kinderwunsch hat zu 90 Prozent medizinische Gründe. Je früher diese Gründe diagnostiziert werden, desto höher ist die Chance auf Erfolg. Allerdings lässt sich in 10 - 15 Prozent aller Fälle keine organische Ursache für die Kinderlosigkeit finden, sodass eine direkte, klare Diagnose nicht möglich ist. Hier können dann Stress und emotionale Belastungen indirekt Einfluss auf die Fruchtbarkeit haben.

Teufelskreis Stress bei Kinderwunsch


Wenn es mit der Schwangerschaft nicht sofort klappt, machen sich viele Paare Sorgen – der unbedingte Kinderwunsch kann in diesen Fällen zur besonderen emotionalen Belastung werden, die unter Umständen stetig zunimmt. So kann Stress ein Faktor für die bisherige Kinderlosigkeit sein. Dabei lassen sich beispielsweise Erschöpfung, Nervosität oder auch Konzentrations- und Schlafstörungen als Anzeichen von beruflichem oder privatem Stress feststellen.


Dies kann nicht nur die sexuelle Lust bei Frauen und Männern, sondern durch eine ungesunde Lebensweise auch deren Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Der ausbleibende Erfolg bei der Babyplanung führt dann häufig zu noch mehr Stress.


Aussagen wie "Fahrt doch einfach mal in den Urlaub" oder "Vielleicht hast du zu viel Stress im Job, mach doch mal Yoga", nehmen keinesfalls den Druck vom betroffenen Paar. Letztendlich suggerieren solche Ratschläge, dass die heiß ersehnte Schwangerschaft unbewusst selbst verhindert wird.


Umgang mit Stress bei der Kinderwunschbehandlung


In den TFP Kinderwunschkliniken wird auf diese Situation besonders eingegangen. Schon beim Erstkontakt legen die Paare ihr Problem in die Hände von erfahrenen Ärzt:innen. Sobald der Grund für die Unfruchtbarkeit diagnostiziert wurde, kann unverzüglich mit einer Behandlung begonnen werden.

Auch psychologische Begleitung und Unterstützung bei externen Psycholog:innen wird den Kinderwunschpaaren im Rahmen der Kinderwunschbehandlung in den TFP Kinderwunsch angeboten.

Auswirkungen auf die Frau


Wenn der Wunsch nach einem eigenen Kind unerfüllt bleibt, kann dies einen starken Einfluss auf die Psyche der Frau haben und unter Umständen starken emotionalen Stress verursachen. Dieser Stress wirkt sich wiederum direkt auf den Hormonhaushalt aus und kann in einigen Fällen zu Zyklusstörungen und anderen Symptomen führen.


Gerade der Monatszyklus wird ausschließlich durch hormonelle Prozesse geregelt. Wenn nun der weibliche Körper unter psychischem Druck leidet, kann es durchaus vorkommen, dass nicht genügend oder überhaupt keine Hormone ausgeschüttet werden. Das hat dann möglicherweise zur Folge, dass kein Eisprung und somit auch keine Befruchtung stattfinden kann.

Auswirkungen auf den Mann

Emotionaler Stress kann sich auch im männlichen Körper bemerkbar machen und den Hormonhaushalt und damit die Fruchtbarkeit beeinflussen. Als mögliche Auswirkungen kann es sein, dass aufgrund von Stress die Spermienqualität leidet, sodass die Beweglichkeit der Spermien deutlich eingeschränkt ist oder die Samenproduktion abnimmt.


Beide Faktoren wären sehr hinderlich für eine Befruchtung, da unzureichend bewegliche Spermien nur schwer die Eizelle erreichen und im besten Fall auch befruchten können. Möglicherweise haben die Spermien auch nicht genug Kraft, um die Hülle der Eizellen zu durchdringen – die Grundlage für eine mögliche Schwangerschaft wäre somit nicht gegeben.

Versuchen Sie, Stress bei Kinderwunsch zu vermeiden

Es gibt einige Wege, die Ihnen dabei helfen können, zusätzlichen Stress bei einer Kinderwunschbehandlung zu reduzieren – schließlich können auch psychische Faktoren die Fruchtbarkeit beeinträchtigen.


Achten Sie auf genügend Schlaf und regelmäßige Entspannung vom stressigen Alltag. Versuchen Sie, immer wieder Auszeiten für Körper und Geist zu finden, um Kraft für kommende Belastungen zu sammeln. Machen Sie sich nicht zu viel Druck – auch wenn das immer leichter gesagt als getan ist.


Ob Stress als Faktor in Ihrem speziellen Fall ein Grund für die bisherige Kinderlosigkeit ist, können wir natürlich erst in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen in unseren TFP Kinderwunschkliniken herausfinden.


Nehmen Sie jetzt Kontakt zu Ihrer Wunschklinik auf wir freuen uns auf Sie!

Diese Behandlung wird in den folgenden Kliniken angeboten:

  • Wien

    Wien

    1140 Wien

  • Wels

    Wels

    4600 Wels

  • Klagenfurt

    Klagenfurt

    9020 Klagenfurt


  • Neues aus dem Blog

    More-treatments

    Sie wollen mehr über unsere Behandlungen erfahren?

    Pre-footer

    Bereit für den nächsten Schritt? Wir sind für Sie da!

    Buchen Sie jetzt einen online Termin – und kommen Sie Ihrem Kinderwunsch ein Stückchen näher.