tfp logo
Lifestyle

Wir helfen Ihnen bei unerfülltem Kinderwunsch

massage oil on skin

Akupunktur und TCM bei Kinderwunsch

Bei einem unerfüllten Kinderwunsch ist es möglich, die Fertilitätsbehandlung durch Akupunktur zu begleiten. Akupunktur kommt aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und basiert auf der Vorstellung, dass unser Körper von Energieleitbahnen (Meridianen) durchzogen ist. In diesen Meridianen fließt die Lebensenergie „Qi“. Ist dieser Energiefluss gestört, sind auch die Funktionen des Körpers im Ungleichgewicht. Mit Hilfe der Akupunkturnadeln kann der Körper wieder ins Gleichgewicht gebracht werden.

Das Ziel der Akupunktur-Behandlung bei Kinderwunsch


Das innere Gleichgewicht finden


In unserer Zeit beginnt die Familienplanung für viele Paare erst nach abgeschlossener Ausbildung und beruflichem Erfolg, oft tritt die erhoffte Schwangerschaft dann nicht mehr so unkompliziert ein.

Es gibt viele organische Ursachen der Kinderlosigkeit. Wenn medizinische Hilfe in Anspruch genommen wird, beginnt ein gemeinsamer Weg, der eine Belastungsprobe für Körper, Seele und Partnerschaft darstellen kann. Umso entscheidender ist es, das gemeinsame Ziel nicht aus den Augen zu verlieren, auch nach Rückschlägen wieder positiv zu denken um bestmögliche Bedingungen für eine Schwangerschaft und das ungeborene Leben zu schaffen.

Ganzheitliche Heilmethoden, wie zum Beispiel die Akupunktur, leisten nachweislich einen Beitrag zur Verbesserung der Erfolge bei assistierter Reproduktion und helfen das innere Gleichgewicht zu bewahren.

Durch Akupunktur die Durchblutung der Eileiter und der Gebärmutter anregen

Wir empfehlen unseren Patientinnen Akupunktur an, um den Blutdurchfluss in den Eileitern und dem Uterus zu fördern, was die Chance einer Schwangerschaft wesentlich erhöhen kann. Denn je besser die Gebärmutterschleimhaut durchblutet ist, desto größer sind die Chancen, dass sich der Embryo einnistet. Viele Frauen empfinden die Akupunktur außerdem als sehr entspannend.

Darüber hinaus wird die Akupunktur für folgende Einsatzbereiche empfohlen:

Vorbereitung und Begleitung aller Methoden der künstlichen Befruchtung (IVF, ICSI, Insemination)

Erhöhung der ovariellen Kapazität bei poor respondern

Verminderung medikamenteninduzierter Nebenwirkungen während der Stimulationsbehandlung

Nichtmedikamentöse, nebenwirkungsfreie Behandlungsmethode bei Unruhe, Schlafstörungen, Energiemangel

Schmerzreduktion bei Endometriose-Patientinnen

Verbesserung der Spermienqualität bei OAT-Syndrom (hier muss eine Behandlungsdauer von einigen Monaten beachtet werden)

Unterstützung der Schwangerschaft nach wiederholten Fehlgeburten

Woman holding belly

Ablauf der Behandlung:

Die Akupunktur ist immer individuell auf den Patienten abgestimmt, meist sind 8 bis 10 Sitzungen sinnvoll.

Bewährt hat sich auch das Konzept 3 bis 4 Mal vor und einmal nach Einsetzen der befruchteten Eizelle (Embryotransfer) bzw. Insemination zu akupunktieren.

Für Patienten, die sich ungern mit Nadeln behandeln lassen, steht die Laser-Stimulation der entsprechenden Punkte zur Verfügung.

Zudem kann die Behandlung durch westliche oder chinesische Kräuter, orthomolekulare Substanzen oder Homöopathie ergänzt werden.

A couple holding hands

Positive Wirkung von Akupunktur bei Kinderwunsch durch Studien bestätigt

Mehrere wissenschaftliche Arbeiten zeigten, dass durch Stimulation bestimmter Akupunkturpunkte höhere Schwangerschaftsraten erzielt werden können, und Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch so mit Hilfe der traditionellen chinesischen Medizin unterstützt werden konnten.


Die Akupunktur-Sitzungen finden nicht bei uns am Institut statt, sondern wir arbeiten hier mit externen Ärzten zusammen.


Die Beratung erfolgt in einer unserer TFP Kinderwunschkliniken in Österreich. Nehmen Sie jetzt Kontakt mit Ihrer Wunschklinik auf - wir freuen uns auf Sie!

Themen, die Sie interessieren könnten

Unsere Kinderwunschkliniken in Österreich

Pre-footer

Bereit für den nächsten Schritt? Wir sind für Sie da!

Buchen Sie jetzt einen online Termin – und kommen Sie Ihrem Kinderwunsch ein Stückchen näher.