Logo

Was kostet eine Kinderwunsch-Behandlung in Klagenfurt?

Hier finden Sie die Gesamtkosten ausgewählter Behandlungsszenarien sowie wichtige Informationen über Kostenzuzahlung durch den IVF-Fonds oder ausländische Krankenkassen

TFP fertility treatment in Austria

Szenario 1 - In-vitro-Fertilisation mit eigenen Gameten (IVF)

SZENARIO 1 - PREISRANGE

€ 5.000 - 5.500 *

IVF Behandlung mit Embryokultur bis zu max. Tag 5, inkl. Matching (RI Witness), Embryotransfer

Narkose

Geri Time Laps

Medikamente zur hormonellen Stimulation*

*Ungefähre Kosten, die Gesamtmenge hängt von der Art der verwendeten Medikamente, der Dosis und der Zeit der Einnahme ab.

Szenario 2 - Intrauterine Insemination (IUI)

SZENARIO 2 - PREISRANGE

€ 750 - 900 *

IUI Behandlung, Folikelmonitoring, Samenaufbereitung** inkl. Matching (RI WITNESS) und Samentransfer

Medikamente zur hormonellen Stimulation*

*Ungefähre Kosten, die Gesamtmenge hängt von der Art der verwendeten Medikamente, der Dosis und der Zeit der Einnahme ab.

**Fremdsamen auf Anfrage

Szenario 3 - Kryotransfer

SZENARIO 3 - PREISRANGE

€ 1.100 - 1.300 *

Hormonelle Behandlung, Auftauen der Embryonen, Embryotransfer

Medikamente zur hormonellen Stimulation*

*Ungefähre Kosten, die Gesamtmenge hängt von der Art der verwendeten Medikamente, der Dosis und der Zeit der Einnahme ab.

Der IVF-Fonds


Seit 2002 übernimmt der IVF-Fonds bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen 70 Prozent der Behandlungs- und Medikamentenkosten. Die restlichen 30 Prozent der Kosten sowie die Kosten für Medikamente muss das Kinderwunschpaar selbst übernehmen. Der Selbstbehalt für das Paar liegt inklusive Medikamente, Untersuchungen, etc. bei etwa € 1.700,- bis € 2.000,- pro Versuch – abhängig vom Alter der Patientin. Die folgenden Behandlungen werden im Verlauf einer IVF-Behandlung durch den IVF-Fonds mitfinanziert:



Diese Behandlungen werden NICHT durch den IVF-Fonds unterstützt


Preise in Klagenfurt für Privatzahler:innen


Unter bestimmten Umständen werden die Kosten für eine IVF-Behandlung nicht durch den IVF-Fonds bezuschusst. In diesen Fällen müssen die Paare die Behandlung als Privatzahler bzw. Selbstzahler finanzieren und somit auch die Kosten für Medikamente zu 100 Prozent selbst übernehmen.


Es gibt eine Reihe von Faktoren dafür, warum Kosten von Privatzahlern übernommen und nicht durch den IVF-Fonds finanziert werden. Dazu gehört z.B., dass die Frau den 40. oder der Mann den 50. Geburtstag bereits überschritten hat. Auch wenn der Mann oder die Frau gewollte Maßnahmen ergriffen haben, um eine Fortpflanzung zu verhindern, gelten diese als Privatzahler.

Zuzahlung durch deutsche/ausländische Krankenkassen


Ganz egal ob eine Kinderwunschbehandlung in Deutschland oder bei einem IVF-Institut in Österreich durchgeführt werden soll – die EU-Verordnung besagt, dass die deutschen Kassen in beiden Fällen in gleicher Höhe zuzahlen müssen. Allerdings gibt es eine Vielzahl deutscher Krankenkassen, die ihre Versicherten mit unterschiedlichen Konditionen unterstützen.


Deshalb ist es wichtig, sich immer im Vorfeld zu informieren, ob die jeweilige gesetzliche deutsche Krankenkasse auch für die Kosten einer IVF-Behandlung in Österreich aufkommt. Klären Sie dieses Detail unbedingt vor Behandlungsbeginn mit Ihrer Krankenkasse ab.


Merken Sie sich in diesem Zusammenhang die folgenden Aspekte:


  • Wenn die Zahlungszusage der deutschen Krankenkasse bei uns vorliegt, können wir alle notwendigen Unterlagen (Kostenvoranschlag, Bestätigung über die Befolgung der deutschen Richtlinien etc.) an Sie weiterleiten

  • Nachdem Sie die erforderlichen Dokumente unterschrieben haben, geben diese an unser Kinderwunschzentrum Klagenfurt zurück

  • Nach diesen formellen Schritten kann es losgehen und wir können mit der genaueren Planung der Behandlung beginnen


Für weitere Details fragen Sie direkt unsere Mitarbeitenden in der TFP Kinderwunschklinik Klagenfurt. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Erstgespräch in Klagenfurt

Nutzen Sie die Möglichkeit und vereinbaren Sie ein Erstgespräch in unserer TFP Kinderwunschklinik in Klagenfurt, um alle Details zu den verschiedenen Behandlungsmethoden besprechen zu können.



Neues aus dem Blog

Pre-footer

Bereit für den nächsten Schritt? Wir sind für Sie da!

Buchen Sie jetzt einen Online-Termin und kommen Sie Ihrem Kinderwunsch ein Stückchen näher.