tfp logo
Kinderwunschbehandlung

RI Witness

RI Witness zur sicheren Zuordnung von Proben

Warum RI Witness?


Probenverwechslungen im IVF-Labor haben schwerwiegende Folgen für die Patienten und müssen unbedingt vermieden werden. Deshalb erfolgt die Kennzeichnung der Kulturschälchen und Röhrchen mit allergrößter Sorgfalt durch Beschriftung mit dem Patientennamen und dem Geburtstag, mit einer einzigartigen Patienten-ID, mit einem Farbcode oder mit einer Kombination dieser Elemente.


In den TFP Kliniken wird zusätzlich zu der herkömmlichen Probenkennzeichnung das elektronische System RI WITNESS verwendet, um mit höchstmöglicher Wahrscheinlichkeit die Verwechslung von Patientenproben (Gameten) auszuschließen. RI Witness wird weltweit als Sicherheitssystem in angesehenen IVF-Kliniken eingesetzt und gilt als Goldstandard.

Und so funktioniert RI Witness für Sie


Ihnen wird an der Rezeption unserer Kliniken vor Ihrer Behandlung (Insemination, IVF oder ICSI) eine Chipkarte zugeordnet, auf der Ihre Daten verschlüsselt sind. Diese Chipkarte wird für Sie in Ihrer Patientenakte aufbewahrt.


Die Chipkarte dient während des Behandlungszyklus der sicheren Zuordnung Ihrer Proben. So wird die Chipkarte bei einer Eizellentnahme für IVF oder ICSI in ein Lesegerät vor dem Entnahmeraum gesteckt und wir bitten Sie uns zu bestätigen, dass Ihre auf einem Monitor angezeigten Daten korrekt sind. Mit Hilfe der Chipkarte wird der Arbeitsplatz im Labor für Sie gewissermaßen reserviert und die Kulturschälchen, in welchen die Eizellen gesammelt werden, können nur Ihnen zugeordnet werden. So beginnt eine lückenlose Probenidentifikationskette im Labor, die beim Embryotransfer endet.


Bei der Samenabgabe bitten wir Ihren Partner uns zu betätigen, dass der Becher mit der Samenprobe richtig zugeordnet wurde. Auch hier beginnt eine Probenzuordnungskette, die im IVF-Labor endet, wenn Samen- und Eizellen zusammengeführt werden.

RI WITNESS- unser System für Ihre Sicherheit


RI Witness ist ein elektronisches System, das aktiv die Verwechslung von Patientenproben im IVF-Labor verhindert. Als erstes Zentrum in Deutschland verwendet unser TFP Zentrum in Berlin RI WITNESS seit dem Jahr 2010. Mittlerweile haben wir RI WITNESS in allen unseren TFP Kinderwunschkliniken und Zentren in Europa etabliert.


RI WITNESS basiert auf Radiofrequenzidentifikation (RFID). Jedes Probengefäß mit Eizellen, Samenzellen oder Embryonen trägt einen RFID-Transponder, auf dem während des Arbeitsverlaufs im Labor die zugehörigen Patientendaten codiert werden. Alle Arbeitsflächen im Labor sind mit integrierten Antennen ausgestattet, mit denen die Proben kontinuierlich ausgelesen werden. Befinden sich Proben auf der Arbeitsfläche, die nicht zu einem Patientenpaar gehören, erfolgt eine optische und akustische Alarmmeldung bevor es zu einer Probenverwechslung kommen kann.

RI WITNESS

Diese Leistung bieten wir in:

more treatments

Sie wollen mehr über unsere Behandlungen erfahren?

Pre-footer

Bereit für den nächsten Schritt? Wir sind für Sie da!

Buchen Sie jetzt einen online Termin – und kommen Sie Ihrem Kinderwunsch ein Stückchen näher.