TFP Logo

Paare aus Deutschland –
Kosten einer künstlichen Befruchtung in Österreich

Kostenübernahme Deutscher Krankenkassen für künstliche Befruchtung in Österreich

baby holding adult hand, couple hugging, plant

Zuzahlung durch deutsche Krankenkassen


In Deutschland gibt es viele verschiedene gesetzliche Krankenkassen. Jede dieser Krankenkassen bietet ihren Versicherten unterschiedliche Konditionen bei der finanziellen Unterstützung von Kinderwunschbehandlungen an. Um zu erfahren, ob die jeweilige Krankenkasse in Deutschland Sie auch bei einer Kinderwunschbehandlung in Österreich unterstützt, sollten Sie dies vor Behandlungsbeginn unbedingt mit Ihrer Kasse abklären.


Denn laut EU-Verordnung müssen die deutschen Kassen in gleicher Höhe zuzahlen – egal ob das Paar die Behandlung in Deutschland oder einem IVF-Institut in Österreich antritt.

Wichtige Schritte bei der Prüfung der Kostenübernahme einer Kinderwunschbehandlung in Österreich durch eine deutsche Krankenkasse:


  • Kontaktieren Sie zunächst Ihre Krankenkasse und holen Sie die erforderliche Zahlungszusage für die Behandlung in Österreich ein.


  • Daraufhin erhalten Sie von uns alle notwendigen Unterlagen wie z. B. den konformen Kostenvoranschlag und auch eine Bestätigung über die Befolgung der deutschen Richtlinien


  • Sobald wir diese Dokumente von Ihnen zurückerhalten, können wir eine genauere Planung der Behandlung beginnen

Falls Sie sich noch ausführlicher über alle Modalitäten der Zuzahlung deutscher Krankenkassen informieren wollen, dann nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf.

Unsere TFP Kinderwunschkliniken in Österreich

Keine Ergebnisse gefunden

Versuchen Sie, Ihre Suche anzupassen oder Filter zu entfernen


Neues aus dem Blog

Pre-footer

Bereit für den nächsten Schritt? Wir sind für Sie da!

Buchen Sie jetzt einen online Termin – und kommen Sie Ihrem Kinderwunsch ein Stückchen näher.