Logo

Verarbeitung personenbezogener Daten und Webinarvorschriften

Verantwortlicher für die personenbezogenen Daten:


Vitrolive Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit Sitz in Szczecin
103 Wojska Polskiego Avenue

70-483 Szczecin

KRS: 0000252423
REGON: 320166514
NIP: PL8512959483
tel.: +48 91 486 43 45
fax. +48 91 88 69 138



Macierzyństwo Medical Center Gesellschaft mit beschränkter Haftung Kommanditgesellschaft mit Sitz in Krakau

Białoprądnicka-Straße 7A, 31-221 Krakau

KRS: 0000343047

REGON: 356524003

NIP: PL6782853606

tel: +48 600 407 907



Datenschutzbeauftragte:


Dr Anna Janicka, MD
103 Wojska Polskiego Avenue, 70-483 Szczecin
tel.: +48 91 486 43 45
kom.: +48 691 676 305
fax. +48 91 88 69 138
email: anna.janicka@tfp-fertility.com


Verarbeitung personenbezogener Daten:


1. Allgemeine Informationen


Vitrolive Sp. z o.o. mit Sitz in Szczecin, Wojska Polskiego Allee 103, 70-483 Szczecin, ist der Verwalter der personenbezogenen Daten der Patienten und ist verantwortlich für die sichere Verwendung der von den Patienten im Rahmen der Erbringung von Gesundheitsdienstleistungen erhobenen Daten in Übereinstimmung mit dem Vertrag und den geltenden Gesetzen, einschließlich:1) Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016. zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Allgemeine Datenschutzverordnung), im Folgenden: RODO;2) Gesetz vom 6. November 2008 über die Rechte der Patienten und den Ombudsmann für Patientenrechte;3) Gesetz vom 15. April 2011 über die therapeutische Tätigkeit;4) Gesetz vom 25. Juni 2015 über die Unfruchtbarkeitsbehandlung;5) Verordnung des Gesundheitsministers vom 9. November 2015 über Art, Umfang und Muster der Krankenakten und die Art ihrer Verarbeitung.


Die Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Patienten ist freiwillig, aber dennoch notwendig, damit Vitrolive seine Dienstleistungen im Rahmen des geschlossenen Vertrags erbringen kann. Eine fehlende Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für die in Abschnitt 2. genannten Zwecke führt dazu, dass Vitrolive keinen Vertrag mit dem Patienten abschließen kann.



2. Zweck und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Patienten


Die personenbezogenen Daten der Patienten, die bei der Anmeldung und im Rahmen des Vertrags über die Erbringung von Gesundheitsdiensten oder anderen Dienstleistungen erhoben werden, werden für die folgenden Zwecke verwendet:

  • Vorbeugung, medizinische Diagnose, Gesundheitsversorgung, Behandlung oder Verwaltung von Gesundheitssystemen und -dienstleistungen auf der Grundlage von Artikel 9 Absatz 1 Buchstabe h) der RODO - für die Dauer der medizinischen Versorgung und den gesetzlich vorgeschriebenen Zeitraum für die Archivierung der medizinischen Unterlagen,

  • die Erfüllung des mit Ihnen auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b RODO geschlossenen Vertrages - für die Dauer des Vertrages,

  • zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen, die Vitrolive gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c RODO obliegen, z. B. zu Steuer-, Verwaltungs-, Aufzeichnungs- und Archivierungszwecken - für den Zeitraum, der für die Erfüllung der jeweiligen gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich ist,

  • zum Schutz lebenswichtiger Interessen von Patienten oder anderen Personen auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe d der DSGVO, z. B. zum Schutz der körperlichen Unversehrtheit oder des Lebens der betroffenen Person - für den Zeitraum, der für den Eingriff erforderlich ist,

  • zur Wahrung der berechtigten Interessen von Vitrolive oder Dritten auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f RODO, z.B. zur Geltendmachung von Forderungen - für die Dauer der Fälligkeit von Forderungen, die im Zusammenhang mit der Erbringung von Dienstleistungen entstehen, zur Überprüfung der Zahlungszuverlässigkeit von Patienten durch Abfrage beim Nationalen Schuldenregister BIG S.A. - für den Zeitraum vor Abschluss des Vertrags, die Dauer des Vertrags und den Zeitraum für die Geltendmachung von Ansprüchen und darüber hinaus im Zusammenhang mit dem Einsatz der Videoüberwachung zur Gewährleistung der Sicherheit von Personen und Sachen auf dem Gelände von Vitrolive - für einen Zeitraum von höchstens 2 Jahren, mit Ausnahme des Einsatzes von Videoüberwachungsaufnahmen im Rahmen von Gerichts- oder Verwaltungsverfahren; in diesem Fall verlängert sich der Zeitraum für die Verarbeitung personenbezogener Daten um die Dauer des Verfahrens.

  • um Ihnen per E-Mail im Rahmen eines Newsletters personalisierte Werbung für die Dienste von Vitrolive zukommen zu lassen, und darüber hinaus zur Verbesserung der Qualität der angebotenen Dienste und zur Gewährleistung der Sicherheit und Unterstützung des Patientendienstes auf der Grundlage Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a der DSGVO).



3. Angaben zu den Personen, denen die Daten mitgeteilt werden können


Die von den Patienten erhobenen personenbezogenen Daten werden von Vitrolive bereitgestellt:

  • Einrichtungen, die unmittelbar an der Erbringung der von Vitrolive angebotenen Dienstleistungen beteiligt sind (z. B. Ärzte),

  • Unternehmen, die für Vitrolive Dienstleistungen in den Bereichen Beratung, Recht, Buchhaltung und Personalwesen erbringen,

  • Einrichtungen, die Datenkommunikationsdienste für Vitrolive erbringen,

  • Banken als Teil der Finanzdienstleistungen von Vitrolive,

  • an Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung,

  • an Post-/Kurierdienste.

 


4. Aus anderen Quellen stammende personenbezogene Daten


Vitrolive weist Sie darauf hin, dass es Situationen geben kann, in denen Ihre persönlichen Daten auf indirekte Weise, d.h. von Dritten, erhalten werden können. Vitrolive erhält die oben beschriebenen Daten von Banken oder anderen Finanzinstituten im Rahmen der von den Patienten geleisteten Zahlungen sowie vom Nationalen Schuldenregister BIG S.A. im Rahmen der Überprüfung der Zahlungswürdigkeit der Patienten. Die von den Banken erhaltenen Daten umfassen die Kontonummer und werden verarbeitet, um die Richtigkeit der Abrechnungen zu überprüfen und mögliche Forderungen für den Zeitraum ihrer Fälligkeit geltend zu machen. Die vom Nationalen Schuldenregister BIG S.A. erhaltenen Daten umfassen Informationen über potenzielle Schulden der Patienten und werden für den Zeitraum vor dem Vertragsabschluss, die Dauer des Vertrags und die Dauer des Inkassos verarbeitet.Darüber hinaus kann Vitrolive personenbezogene Daten von Patienten von anderen Einrichtungen im Rahmen der Zusammenarbeit erhalten, bei der elektronische Plattformen oder Dienstleistungssysteme verwendet werden. Zu den auf diese Weise gewonnenen Daten gehören neben allgemeinen personenbezogenen Daten wie Vorname, Nachname, Kontaktdaten auch besondere Datenkategorien (so genannte sensible Daten), zu denen u. a. Testergebnisse und Gesundheitsinformationen im Zusammenhang mit dem Behandlungsprozess bei Vitrolive gehören. Diese Daten werden für die Erfüllung des Vertrages für die Dauer seiner Durchführung oder für die Geltendmachung eventueller Ansprüche während der Laufzeit sowie für die Erfüllung gesetzlicher Archivierungspflichten von Vitrolive verarbeitet.

 


5. Übermittlung von personenbezogenen Daten in ein Drittland außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)


Vitrolive beabsichtigt nicht, Ihre personenbezogenen Daten in Drittländer (außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums) zu übermitteln, es sei denn, Sie haben darum gebeten.


 


6. Dauer der Aufbewahrung personenbezogener Daten


Die archivierten Patientenakten werden 20 Jahre lang aufbewahrt, gerechnet ab dem Ende des Kalenderjahres, in dem der letzte Eintrag vorgenommen wurde, ausgenommen:

  • Krankenakten im Falle des Todes eines Patienten infolge von Verletzungen oder Vergiftungen, die 30 Jahre lang ab dem Ende des Kalenderjahres, in dem der Tod eingetreten ist, aufzubewahren sind;

  • Röntgenbilder, die außerhalb der Krankenakte des Patienten aufbewahrt werden, sind für einen Zeitraum von 10 Jahren ab dem Ende des Kalenderjahres, in dem das Bild aufgenommen wurde, aufzubewahren;

  • Untersuchungsüberweisungen oder ärztliche Anordnungen, die während eines Zeitraums von 5 Jahren ab dem Ende des Kalenderjahres, in dem die beantragte Dienstleistung erbracht wurde, aufbewahrt werden müssen;

  • Krankenakten von Kindern unter zwei Jahren, die 22 Jahre lang aufbewahrt werden.

  • Aufzeichnungen über die Tätigkeiten des Zentrums für medizinisch unterstützte Fortpflanzung und der Keimzellen- und Embryonenbank, einschließlich der Arten und Mengen der entnommenen, getesteten, konservierten, aufbereiteten, gelagerten und vertriebenen oder anderweitig verwendeten Keimzellen und Embryonen sowie ihrer Herkunft und Bestimmung, die für die Überwachung der Keimzellen und Embryonen in allen Stadien und für die Identifizierung der Spender und Empfänger von Keimzellen und Embryonen erforderlich sind; die vorgenannten Aufzeichnungen sind 90 Jahre lang ab dem Zeitpunkt ihrer Erstellung aufzubewahren.

 


7. Die Rechte der Patienten


Vitrolive informiert Sie darüber, dass Patienten die folgenden Rechte in Bezug auf Vitrolive als Administrator haben:

  • das Recht, Zugang zu Ihren persönlichen Daten zu verlangen - einschließlich des Rechts, Informationen über die von Vitrolive verarbeiteten Daten zu erhalten und eine Kopie Ihrer Daten anzufordern

  • das Recht auf Berichtigung (Änderung) der Daten

  • das Recht auf Löschung von Daten, die unbegründet verarbeitet wurden oder wenn die Daten für Vitrolive für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht erforderlich sind

  • das Recht, die Einschränkung der Datenverarbeitung zu verlangen

  • das Recht auf Datenübertragbarkeit an einen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen

  • das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung der Daten

  • das Recht, Ihre Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu widerrufen, wenn die Verarbeitung nicht für die Erfüllung eines Vertrags oder einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist oder kein berechtigtes Interesse von Vitrolive darstellt


Sie können diese Rechte ausüben, indem Sie eine entsprechende Erklärung gegenüber Vitrolive abgeben - persönlich, per Post oder per E-Mail. Vitrolive ist berechtigt, die Identität der Person, von der die Erklärung stammt, zu bestätigen.


Ob der Patient ein bestimmtes Recht ausüben kann, hängt von dem Zweck und der Rechtsgrundlage der Verarbeitung ab. Vitrolive kann die Löschung, die Einschränkung der Verarbeitung, die Übertragbarkeit und den Widerspruch gegen die Verarbeitung im Zusammenhang mit den Verpflichtungen aus bestimmten Rechtsvorschriften ablehnen.


Ein besonderes Recht ist das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung von Daten zu Zwecken der Direktwerbung, das dem Patienten jederzeit zusteht und das den Verwalter verpflichtet, die Verarbeitung von Daten zu diesem Zweck einzustellen.


Darüber hinaus hat der Patient das Recht, beim Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten eine Beschwerde einzureichen, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten als rechtswidrig angesehen wird.

Verarbeitung von personenbezogenen Daten


Die über das Anmeldeformular erhobenen personenbezogenen Daten werden zum Zweck der Anmeldung zur Teilnahme an einem online oder offline durchgeführten Workshop verarbeitet, und die Grundlage für die Datenverarbeitung ist die Verwirklichung der berechtigten Interessen von Vitrolive Sp. z o.o. durch die Bereitstellung von Möglichkeiten für die Nutzer der Webseite, mit dem Zentrum Kontakt aufzunehmen. Der Verwalter der persönlichen Daten ist Vitrolive Sp. z o.o. mit Sitz in Szczecin, 103 Wojska Polskiego Avenue.


Die erhobenen personenbezogenen Daten werden so lange verarbeitet, wie es für die Bearbeitung der im Anmeldeformular enthaltenen Kontaktdaten erforderlich ist. Die Angabe der Daten ist freiwillig, aber für die Anmeldung und Teilnahme an der Veranstaltung erforderlich. Wenn Sie Ihre Daten zur Verfügung stellen, haben Sie das Recht auf Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten, auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, auf Widerspruch, das Recht auf Datenübertragbarkeit und das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen.


Mit dem Absenden des Anmeldeformulars erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung), RODO, einverstanden.


Wir empfehlen Ihnen, die vollständigen Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten unter folgende Adresse zu lesen.


Regulamin webinarium Vitrolive


Jeder Teilnehmer des Webinars ist verpflichtet, die Regeln für die Teilnahme am Webinar zu lesen.



Das Absenden des Anmeldeformulars ist gleichbedeutend mit der Akzeptanz und Verpflichtung des Teilnehmers, sich an die Regeln der von Vitrolive Sp. z o.o. mit Sitz in Szczecin, 103 Wojska Polskiego Avenue, organisierten Online-Schulungen (Webinare) zu halten.

Informationen zu unserer Cookie-Politik finden Sie hier.

Pre-footer

Bereit für den nächsten Schritt? Wir sind für Sie da!

Buchen Sie jetzt online einen Termin – und kommen Sie Ihrem Kinderwunsch ein Stückchen näher.