Logo
Logo

Kontakte

Kontakte

Regelungen für Schulungen und Webinare, organisiert von
Fertilitätskliniken TFP Fertilität Polen

§ 1

(1) Wann immer die folgenden Begriffe in diesem Reglement auftauchen, sind sie wie folgt zu verstehen:

a. Vorschriften - diese Vorschriften;

b. Veranstalter - Kinderwunschkliniken TFP Fertility Poland: 1) Vitrolive Spółka z ograniczoną odpowiedzialnością mit Sitz in Szczecin, Aleja Wojska Polskiego 103, 70-483 Szczecin, NIP 8512959483; 2) TFP Fertility Macierzyństwo Spółka z ograniczoną odpowiedzialnością mit Sitz in Kraków, ul. Białoprądnicka 7a, 31-221 Kraków, NIP 6782853606; 3) TFP Fertility Zielona Góra Spółka z ograniczoną odpowiedzialnością mit Sitz in Zielona Góra, ul. Ułańska 5a, 65-033 Zielona Góra, NIP 9731083979.

c. Teilnehmer - eine erwachsene natürliche Person, die an dem Schulungskurs / Webinar teilnimmt;

d. Schulung / Webinar - ein kostenloser Workshop-Service mit informativem Charakter, der vom Veranstalter live oder online durchgeführt wird und Informationen über die vom Veranstalter angebotenen Dienstleistungen, die Behandlungsmethode in medizinischer, embryologischer und praktischer Hinsicht, die Organisation von In-vitro-Programmen und Aspekte im Zusammenhang mit den Behandlungskosten vermitteln soll. Der Veranstalter weist darauf hin, dass die Anzahl der Teilnehmer an der Schulung / dem Webinar begrenzt ist. Der Veranstalter der Fortbildung / des Webinars behält sich das Recht vor, die Teilnahme an der Fortbildung / dem Webinar ohne Angabe von Gründen abzulehnen;


e. Parteien - gemeinsam der Veranstalter und der Teilnehmer;

f. Dozent - der Moderator der Schulung / des Webinars, der vom Veranstalter engagiert wurde;

g. Service - der Webservice, der dem Veranstalter derzeit in Form der ClickMeeting-Software zur Verfügung gestellt wird und der die Erstellung, Teilnahme und Verwaltung von Schulungen/Webinaren sowie das Streaming eigener Audio- und Videodateien von Schulungen/Webinaren über das Internet unter Nutzung der verfügbaren Funktionalitäten ermöglicht;

h. Daten - die Daten, einschließlich der persönlichen Daten des Teilnehmers, die der Teilnehmer bei der Anmeldung zur Teilnahme am Training/Webinar und bei der Nutzung des Trainings/Webinars angibt;

i. Anmeldung - Handlungen des Teilnehmers, mit denen er seine Bereitschaft zur Teilnahme an der Schulung / dem Webinar erklärt. Die Anmeldung erfolgt durch Ausfüllen des Anmeldeformulars auf der Website des Veranstalters:

oder auf der Clickmeeting-Plattform.

§ 2

Um an dem Training/Webinar teilnehmen zu können, muss der Teilnehmer diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen lesen und akzeptieren. In dem Moment, in dem die Bedingungen akzeptiert werden, kommt ein Vertrag zwischen den Parteien zustande. 2.

(2) Diese AGB werden dem Teilnehmer über die Website des Veranstalters in einer Form, die den Erwerb, die Vervielfältigung und die Aufzeichnung ermöglicht, kostenlos zur Verfügung gestellt.


(3) Der Teilnehmer ist verpflichtet, die Bestimmungen dieser AGB und die geltenden Gesetze einzuhalten.

(4) Verstößt der Teilnehmer gegen das Gesetz oder diese AGB, kann der Veranstalter den Zugang des Teilnehmers zum Training/Webinar sperren.

(5) Der Teilnehmer ist verpflichtet, das Training/Webinar in Übereinstimmung mit den in Polen geltenden Gesetzen, den Grundsätzen des gesellschaftlichen Zusammenlebens, den Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen und den Gepflogenheiten zu nutzen und insbesondere die Rechte anderer Training/Webinar-Teilnehmer nicht zu verletzen, einschließlich eines angemessenen Schutzes der personenbezogenen Daten anderer Training/Webinar-Teilnehmer.

6 Der Veranstalter haftet nicht für Handlungen Dritter oder für Handlungen anderer Teilnehmer, die sich gegen einen anderen Teilnehmer richten.

§ 3

(1) Soweit in diesen AGB oder in den Informationen zu einem bestimmten Training/Webinar nichts anderes angegeben ist, finden die Trainings/Webinare wie auf der Website des Veranstalters angegeben statt.

(2) Der Veranstalter behält sich das Recht vor, das Programm der Schulung / des Webinars zu ändern oder die Rahmenbedingungen der Schulung / des Webinars zu ändern, einschließlich des Wechsels des Dozenten.

(3) Der Veranstalter haftet nicht für Schäden oder die Unmöglichkeit der Nutzung des Trainings/Webinars.

§ 4

Der Veranstalter ist der Verwalter der persönlichen Daten des Teilnehmers. 2.

(2) Der Teilnehmer erklärt mit der Angabe seiner persönlichen Daten, dass diese wahrheitsgemäß sind und er mit der Verarbeitung dieser Daten durch den Veranstalter zum Zwecke der Erbringung von Dienstleistungen, Informationen und Marketing einverstanden ist.

(3) Der Teilnehmer erklärt, dass er über den Zweck und den Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Veranstalter informiert ist. Die Angabe der personenbezogenen Daten des Teilnehmers ist freiwillig, jedoch für die Nutzung des Trainings/Webinars erforderlich.

(4) Jeder Teilnehmer hat das Recht auf Einsicht in seine Daten sowie das Recht auf Berichtigung und Löschung, das Recht auf Vergessenwerden, Berichtigung, Datenübertragbarkeit, Meldung von Verstößen. Alle Mitteilungen über die Verarbeitung personenbezogener Daten sind an die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des Veranstalters zu richten:

.

5 Die Regeln für die Verarbeitung personenbezogener Daten sind zu finden unter.

.

6. Die Verarbeitung personenbezogener Daten ergibt sich aus den geltenden Rechtsvorschriften, insbesondere den Bestimmungen des Gesetzes vom 10. Mai 2018 zum Schutz personenbezogener Daten und der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG.


(7) Die Website sammelt keine Informationen automatisch, außer den in Cookies enthaltenen Informationen. Cookies (sog. "Kekse") sind IT-Daten, insbesondere Textdateien, die auf dem Endgerät des Dienstnutzers gespeichert werden und für die Nutzung der Website bestimmt sind.

§ 5

(1) Es ist untersagt, die Äußerungen des Dozenten und anderer Trainings-/Webinarteilnehmer aufzuzeichnen, weiterzugeben oder zu archivieren.

In keinem Fall ist der Teilnehmer während des Trainings/Webinars berechtigt, Audio- und/oder Videoaufnahmen von diesem Training/Webinar ohne die schriftliche Zustimmung des Veranstalters zu machen. Erfolgt eine solche Aufzeichnung ohne Zustimmung des Veranstalters, kann der Veranstalter vom Teilnehmer verlangen, die Aufzeichnung zu löschen oder, falls sie bereits verbreitet wurde, die weitere Verbreitung zu unterlassen und die Aufzeichnung von elektronischen Medien oder aus dem Internet/Intranet zu entfernen sowie alle mit der Beseitigung der Folgen des Verstoßes verbundenen Kosten zu übernehmen.

(3) Verstößt der Teilnehmer gegen das in Absatz 2 genannte Verbot, kann der Veranstalter von dem Teilnehmer Schadensersatz wegen Urheberrechtsverletzung verlangen.


(4) Im Falle eines Verstoßes gegen das in Abs. 2 genannte Verbot ist der Teilnehmer verpflichtet, eine Vertragsstrafe in Höhe von 5.000,00 PLN zu zahlen. Übersteigt der dem Veranstalter entstandene Schaden die Höhe der festgesetzten Vertragsstrafe, kann der Veranstalter einen die Vertragsstrafe übersteigenden Schadensersatz verlangen.

§6

(1) Der Veranstalter haftet nicht für Schäden des Teilnehmers, es sei denn, der Schaden wurde durch sein alleiniges Verschulden verursacht.

(2) Sollte es aufgrund der Teilnahme an dem Training/Webinar zu Streitigkeiten kommen, werden sich die Parteien um eine gütliche Einigung bemühen. Alle Streitigkeiten, die sich aus diesen Bedingungen ergeben, unterliegen dem polnischen Recht, und das zuständige Gericht ist das Gericht am Sitz des Veranstalters. 3.

(3) Der Veranstalter behält sich das Recht vor, diese Bedingungen zu ändern.

(4) Das vorliegende Reglement tritt am 18. Oktober 2023 in Kraft.

(5) Änderungen dieses Reglements bedürfen der Schriftform.


Pre-footer

Ihr Kinderwunsch –
Unser Thema

Besprechen Sie Ihre Optionen
mit einem TFP-Experten.