Logo

Wie es ist, eine Eizellspenderin zu sein

Hallo. Mein Name ist Petra. Als Eizellspenderin möchte ich Ihnen von dem Eizellspendeverfahren und meinen sehr guten Erfahrungen in der Danish Fertility Clinic berichten.


Das erste Gespräch


Alles begann mit einem Interview mit Ursula, in dem wir darüber sprachen, was es wirklich bedeutet, Eizellen zu spenden, und was man dabei durchmachen muss, da es für die Spenderin ein zeitaufwändiger Prozess ist. Es ist ein sehr persönliches Gespräch. Aber Ursula war so entspannt, da konnte ich nicht anders, als auch entspannt zu sein.


Eizellspenderin mit Nadelphobie


Ich habe über meine Angst vor Nadeln gesprochen, und das Team bei Danfert hat mich beruhigt. Sowohl beim ersten Bluttest als auch bei der ersten Hormonspritze hat sich die Angst dank Ursula und den netten und freundlichen Krankenschwestern gelegt. Der Rest der Hormonbehandlung, bei der ich die Injektionen selbst vornehmen musste, verlief wirklich gut. Ich hatte von Anfang an sehr gute Informationen und Hinweise erhalten, wie ich vorgehen sollte. Ansonsten konnte ich auch immer anrufen, wenn ich Hilfe brauchte.


Die Eizellentnahme


Als der Tag der Eizellenentnahme kam, war ich natürlich sehr nervös. Aber dank des netten und professionellen Personals in der Klinik beruhigte ich mich schnell und fühlte mich immer wohler. Sie gaben mir das Gefühl, dass ich in wirklich guten Händen war. Und nicht nur das, ich wurde auch gelobt und daran erinnert, dass ich mit der Spende meiner Eizellen etwas wirklich Großartiges für ein Paar getan habe.


Sie waren auch sehr bemüht, die Schmerzen während der Eizellentnahme zu lindern. Sobald ich dachte, dass es anfängt, weh zu tun, wurde mir mehr gegeben. Das war kein Problem. Nach der Entnahme wurde ich weiterhin sehr gut betreut. Ich kam herein, entspannte mich in einer angenehmen Umgebung und bekam Schmerzmittel für die Zukunft, falls ich den Rest des Tages, die folgende Nacht oder den nächsten Tag mehr Schmerzen haben sollte. Ich brauchte sie aber nicht.


Nach der Eizellenentnahme


Nach der Eizellenentnahme erholt man sich sehr schnell, was mich selbst sehr positiv überrascht hat. Psychologisch gesehen war es eine sehr angenehme und beruhigende Erfahrung. Es ist ein bisschen schwierig zu beschreiben, weil es ein sehr emotionaler Prozess war, auf eine positive Art und Weise. Die Mitarbeiter sind super professionell und wirklich fürsorglich. Ich kann sie nur in den höchsten Tönen loben.


Man gibt viel weg, aber gleichzeitig bekommt man so viel zurück. Alles in allem kann ich nur sagen, dass es sich trotz der Herausforderung gelohnt hat, dafür hat die Danish Fertility Clinic gesorgt. Ich kann ihnen nur für die wirklich gute, fürsorgliche und professionelle Behandlung danken.


- Petra

Wir haben das Glück, dass eine weitere unserer Eizellspenderinnen bereit war, über den Prozess zu sprechen. Da sie anonym gespendet hat, kann sie nicht namentlich genannt werden.


Anette, wie wir sie nennen, spricht über ihren Hintergrund und ihre Erfahrungen mit der Spende.


Über die Entscheidung, Eizellspenderin zu werden


"Die Entscheidung, Eizellen zu spenden, ist mir nicht leicht gefallen, aber es ist eine der Entscheidungen, auf die ich sehr stolz bin. Natürlich sollte man das nicht auf die leichte Schulter nehmen, aber es kann eines der schönsten Geschenke sein, die man einem anderen Menschen machen kann.


Ich bin mit einer Cousine aufgewachsen, ohne die ich mir ein Leben nicht vorstellen kann. Sie wurde kurz vor meiner Geburt adoptiert und war immer ein wichtiger Teil meines Lebens. Vor einigen Jahren erzählte mir meine Tante von ihrer Entscheidung für eine Adoption und den Schwierigkeiten, schwanger zu werden. Sie unterzog sich mehreren IVF-Behandlungen, konnte aber nicht schwanger werden. Obwohl ich selbst nie daran gedacht habe, Kinder zu bekommen, hat mich ihre Entschlossenheit, schwanger zu werden und eine Familie zu gründen, sehr berührt. Als ich alt genug war, wollte ich etwas tun, um anderen Frauen in der gleichen Situation zu helfen.


Über die Einnahme von Hormonen


Der Prozess der Eizellspende kann ziemlich entmutigend wirken, aber die Angst wird von dem absolut erstaunlichen Geschenk überschattet, mit dem Sie das Leben eines anderen Menschen bereichern. Die Ärzte und Krankenschwestern in der dänischen Fertilitätsklinik sind unglaublich hilfsbereit und sorgten dafür, dass ich mich sowohl während als auch nach der Spende wohlfühlte. Weder bei der Einnahme der Hormone noch während des Eingriffs selbst gab es Komplikationen.


Sobald Sie sich für eine Eizellspende entschieden haben, tun die Mitarbeiter ihr Möglichstes, damit Sie sich sicher und wohl fühlen.


Das Verfahren war erstaunlich einfach und schmerzlos


Es ist völlig normal, sich über die Nebenwirkungen einer IVF-Behandlung Sorgen zu machen und nervös zu sein. Das war ich anfangs auch, aber als ich den Prozess durchlaufen habe, habe ich nichts Ungewöhnliches erlebt. Ich war sogar überrascht, wie schmerzlos und "einfach" das ganze Verfahren war. Es hat mein Leben, meine Ausbildung und andere Verpflichtungen nie beeinträchtigt, und ich konnte alles wie gewohnt tun.


Ich bin stolz darauf, Eizellen gespendet zu haben


Ich habe schon mehrmals mit Stolz meine Eizellen gespendet und würde dies gerne wieder tun. Wenn Sie eine Eizellspende in Erwägung ziehen, kann ich sie nur empfehlen. Wenn Sie Zweifel oder Fragen haben, wird das Klinikpersonal Ihnen gerne helfen, diese zu beantworten und Sie zu beruhigen.


Das Geschenk, das man einem anderen macht, ist etwas, das man nie vergessen wird".

Pre-footer

Bereit für den nächsten Schritt? Wir sind für Sie da!

Buchen Sie jetzt einen online Termin – und kommen Sie Ihrem Kinderwunsch ein Stückchen näher.