Logo
Valentinstag
Teilen:
  • Facebook
  • Twitter
13. Feb 2022

Tipps gegen den Valentinstags-Blues

  • Facebook
  • Twitter

Der Valentinstag kann zwar ein schöner Anlass sein, um den Partner oder die Partnerin zu verwöhnen, aber für viele von uns ist er ein Stressfaktor. Ob man Single ist, Beziehungsprobleme hat oder sogar glücklich in einer Partnerschaft lebt: Supermärkte voller Herzchen, mit rührseligen Nachrichten gespickte Social Media Feeds oder manchmal sogar der Druck von Freunden und Familie können in der Tat anstrengend sein.


Für Paare, die versuchen, schwanger zu werden, kann der Valentinstag eine zusätzliche Belastungsprobe sein. In einer Zeit von ständiger Überwachung des Eisprungs, geplantem Sex und Gefühlen der Unzulänglichkeit ist die erzwungene Romantik des Valentinstags nur schwer zu genießen.


Aber es geht auch anders!

Hier sind drei Tipps, wie Sie den Valentinstag gut überstehen und sogar positiv erleben können.



1. Nehmen Sie sich Zeit, um darüber zu sprechen


Der Versuch, schwanger zu werden, kann für beide Partner:innen eine sehr belastende Erfahrung sein, vor allem, wenn es nicht auf natürlichem Wege klappt. Wenn Sie Unstimmigkeiten überspielen und sich der Realität nicht gemeinsam stellen, können Sie sich voneinander entfernen, da Sie beide nur im eigenen Kopf mit der Situation hadern.


Sprechen Sie stattdessen den Stress, die Belastung und die Ängste gemeinsam an! Es kann helfen, sich kleine Zeitfenster zu reservieren, um offen über Gefühle zu sprechen. Auf diese Weise wissen Sie beide, wie es dem anderen geht und wie Sie einander unterstützen können. Von Vorteil ist es, die Dauer des Gesprächs begrenzen, sodass Sie täglich einen Schlussstrich unter das Thema ziehen und sich auf etwas Positives konzentrieren können.



2. Genießen Sie einander


Wenn Sie gemeinsam ein Baby wollen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie sich gegenseitig sehr mögen! Der Druck und die Unsicherheit, schwanger zu werden, können Sie jedoch davon abhalten, Ihre:n Partner:in zu schätzen, da die Beziehung mit dem Schmerz, den Sie selbst empfinden, in Verbindung gebracht wird.


Warum verbringen Sie zum Valentinstag (und in Zukunft immer öfter) nicht etwas Zeit an einem Ort, den Sie vor dem Beginn der Kinderwunschphase sehr mochten? Schwelgen Sie in Erinnerungen an bessere Zeiten. Das kann Ihnen helfen, sich daran zu erinnern, warum Sie diese Person lieben! So fühlen Sie sich einander auf eine positive Weise näher.



3. Keine Schuldgefühle


Wenn Sie wegen der Fruchtbarkeitsmedikamente, die Sie zur Unterstützung der Empfängnis einnehmen, launisch sind oder nervös darauf warten, dass Ihre jüngste IVF-Behandlung erfolgreich war, ist ein romantischer Abend wahrscheinlich das Letzte, woran Sie denken.


Setzen Sie sich nicht zu sehr unter Druck und machen Sie sich frei von Erwartungen. Manchmal reicht ein kleiner Schritt in die richtige Richtung, wie zum Beispiel einfach nur ein ruhiger Abend, den Sie bewusst gemeinsam verbringen. Es wird weitere Valentinstage geben, und Romantik ist nicht auf einen Tag im Jahr beschränkt!

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Teilen Sie ihn!
  • Facebook
  • Twitter

Mehr aus dem Blog

Pre-footer

Bereit für den nächsten Schritt? Wir sind für Sie da!

Buchen Sie jetzt einen Online-Termin und kommen Sie Ihrem Kinderwunsch ein Stückchen näher.