wien logo
Wissen

Überdurchschnittliche Behandlungserfolge

Die TFP Klinik in Wien steht für überdurchschnittliche Behandlungserfolge bei der künstlichen Befruchtung. Grundlage dafür ist ein medizinisches Expertenteam rund um Prof. Dr. Nouri – Ihrem Spezialisten für künstliche Befruchtungen.


Durch das Zusammenspiel modernster medizinischer Technologien, erfolgsträchtiger und vielfältiger Behandlungsmethoden und der langjährigen Erfahrung fühlen sich die Patienten in unserem TFP Kinderwunschzentrum Wien nicht nur ideal aufgehoben und beraten, sondern profitieren auch von einer höheren Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft.

Schwangerschaftsraten in Wien nach laut IVF Fonds 2017

Das oberste Ziel einer Kinderwunschbehandlung in unserem TFP Kinderwunschzentrum Wien sowie in allen anderen TFP Zentren ist eine erfolgreiche Schwangerschaft und daran anschließend die Geburt eines Kindes. Dabei ist es wichtig, Schwangerschaftsraten nachvollziehen zu können. Diese werden ausgewertet, um den Behandlungserfolg bestmöglich darstellen zu können.


Gut darzustellen sind diese überdurchschnittlichen Erfolge anhand des Berichts des IVF Fonds 2017, bei dem die Schwangerschaftsraten unserer Kliniken aus Klagenfurt, Wels und Wien nach Alterskohorten mit dem nationalen Durchschnitt in Österreich 2017 verglichen werden. Hier liegen die drei TFP Zentren und somit auch die TFP Klinik Wien in den drei Altersgruppen 25-29, 30-34 und 35-39 über dem nationalen Durchschnitt.


Im Detail lag die Schwangerschaftsrate für die Kinderwunschklinik Wien 2017

  • bei der Altersgruppe der 25-29-Jährigen bei 41%, gegenüber 28% im nationalen Durchschnitt.

  • Bei den 30–34-Jährigen erreichte die Schwangerschaftsrate sogar einen Wert von 52% für die TFP Klinik Wien im Gegensatz zu 32% für den nationalen Durchschnitt.

  • Auch die Gruppe der 35–39-jährigen Patienten steht mit 35% besser da als der nationale Durchschnitt mit 30%.

  • Lediglich die Alterskohorte der 40+ Patienten ist annähernd gleichzusetzen mit dem Wert auf nationaler Ebene: Dieser lag 2017 im Kinderwunschzentrum Wien bei 22% und im nationalen Durchschnitt bei 23%.

Grundlagen der IVF-Studie 2017

Die Auswertung der Studie beinhaltet alle abgeschlossenen Versuche des Jahres 2017, die bis zum Stichtag 11. Februar 2018 vollständig im IVF-Register dokumentiert waren. Zusätzlich sind in der Auswertung auch all jene älteren Versuche enthalten, die nicht in den Jahresbericht des Vorjahres aufgenommen werden konnten, da diese Versuche zum damaligen Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen oder noch nicht vollständig dokumentiert waren. Als erfolgreich im Sinne einer eingetretenen Schwangerschaft werden alle jene Versuche gewertet, bei denen anhand einer frühestens ab der 5. Woche nach dem Embryotransfer durchgeführten Ultraschalluntersuchung eine Herzaktion festgestellt und dokumentiert wurde.


Für das Jahr 2017 ist in den österreichischen IVF-Zentren laut IVF-Studie eine Versuchssteigerung von 1,2% im Vergleich zum Vorjahr festzustellen (10.216 Versuche von 6.766 Paaren). Dies ergibt eine durchschnittliche Rate von 1,5 Behandlungszyklen je Frau im Jahr 2017. Die Studie gibt auch genau zu erkennen, wie die Relation ist zwischen Altersgruppen der Frauen und Anzahl durchgeführter Versuche je Paar. Mit 39% in der Altersgruppe 31 bis 35 Jahre am meisten vertreten, gefolgt von den 36- bis 40-Jährigen mit 34%.

Datenauswertung für das Jahr 2017

In die Auswertung der Studie sind alle abgeschlossenen Versuche des Jahres 2017 einbezogen worden, die bis zum Stichtag 11. Februar 2018 vollständig im IVF-Register dokumentiert waren. Darüber hinaus enthält die Studie alle älteren Versuche, die nicht in den Jahresbericht des Vorjahres aufgenommen werden konnten, da diese Versuche zum damaligen Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen oder noch nicht vollständig dokumentiert waren. Als erfolgreich werden diejenigen Versuche angesehen, bei denen anhand einer durchgeführten Ultraschalluntersuchung (ab der 5. Woche nach dem Embryotransfer) eine Herzaktion festgestellt wurde.


Laut IVF-Studie verzeichneten die österreichischen Kliniken und Zentren im Jahr 2017 10.216 Versuche von 6.766 Paaren. Die meisten Frauen sind mit 39% in der Altersgruppe 31 bis 35 Jahre, gefolgt von den 36- bis 40-Jährigen mit 34%. 22% der Frauen sind zwischen 26 und 30 Jahre, lediglich fünf Prozent unter 26 Jahre alt. Diese Altersverteilung der Frauen entspricht der Verteilung in den Vorjahren.

Hochmoderne Technologie für ideale Behandlungserfolge

Der Einsatz hochmoderner medizintechnischer Instrumente ist ein wichtiger Baustein für den Behandlungserfolg in unserer TFP Kinderwunschklinik Wien. Hier ist vor allem der Geri Inkubator zu nennen, mit dem die Ansprüche an Brutschränke völlig neu definiert werden. Dabei werden bei dem sogenannten Time-Lapse-Verfahren die Embryonen alle 5 Minuten durch eine im Geri Inkubator eingebaute mikroskopische Kamera fotografiert. Anschließend ist es möglich, diese Bilder fortlaufend zu einem Film zusammenzusetzen: dieser Vorgang wird als „Time Lapse“, zu Deutsch „Zeitraffer“ bezeichnet.

Jetzt Erstgespräch in Ihrer TFP Klinik Wien vereinbaren

Nutzen Sie die Möglichkeit und vereinbaren Sie heute Ihr Erstgespräch in unserer TFP Klinik in Wien, um alle Details zu den verschiedenen Behandlungsmethoden besprechen zu können.


Pre-footer

Bereit für den nächsten Schritt? Wir sind für Sie da!

Buchen Sie jetzt einen Online-Termin und kommen Sie Ihrem Kinderwunsch ein Stückchen näher.